Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Beschluss zur Einberufung der 1. Tagung des 8. Stadtparteitages als Gesamtmitgliederversammlung

16.10.2021 um 10.00 Uhr im Haus der Gewerkschaften, Otto-von-Guericke-Straße 6, Magdeburg

Einberufungsbeschluss
Arbeitsmaterial

Ankündigung: Wahl von Ersatzdelegierten für den Landesparteitag am 16.10.2021

Liebe Genoss:innen, auf unserem Stadtparteitag am 16.10.2021 werden wir zusätzlich mindestens 3 Ersatzdelegierte auf der Liste zur Sicherung der Mindestquotierung (also 3 Genossinnen) und ggf. mindestens eine:n Ersatzdelegierte:n auch für die gemischte Liste nachwählen müssen. Wir werden dies entsprechend in eine geänderte Tagesordnung aufnehmen und entsprechend einbringen. Es wäre gut, wenn sich Genoss:innen gern im Vorfeld überlegen, ob sie für eine Kandidatur zur Verfügung stehen. Der nächste Landesparteitag wird am 20. und 21. November in Leuna stattfinden. Kandidaturen können gern vorab dem Stadtvorstand angezeigt werden, sind aber auch auf dem Stadtparteitag selbst möglich. 

Einberufung der Gesamtmitgliederversammlung der Parteimitglieder des Wahlkreises 69 zur Bundestagswahl am 19.2.2021

Einberufungsbeschluss

Arbeitsmaterialien

Beschluss (hilfsweise) zur Einberufung der Gesamtmitgliederversammlung der Parteimitglieder des Wahlkreises 69 zur Bundestagswahl
(Dieser Beschluss ergeht hilfsweise zur Wahrung der Fristen für den Fall, dass es aufgrund der Verordnung zur Eindämmung des neuartigen SARS-CoV-2 des Landes nicht möglich ist, die Gesamtmitgliederversammlung am 19. Februar 2021 durchzuführen.) Weiterlesen

 

 

 

Brief an die Mitglieder des Stadtverbandes DIE LINKE. Magdeburg

Liebe Genossin, lieber Genosse,

am 21. September fand die erste Tagung des 7. Stadtparteitages statt, den wir seit Jahren als Mitgliederversammlung durchführen um allen Mitgliedern unseres Stadtverbandes die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen. Auf diesem Stadtparteitag wurde ein neuer Stadtvorstand gewählt und eine kritische Bilanz der Arbeit der vergangenen Jahre gezogen. Zum ersten Mal wurde statt eines oder zwei Vorsitzenden und zwei Stellvertreter*innen ein Sprecherrat mit drei gleichberechtigten Sprechern gewählt.  
Mehr