ECHO zu „Rettungswache bleibt noch im Container“

Oliver Müller
MagdeburgStadtratsfraktion

Allen Ernstes mitzuteilen, dass unsere Lebensretter*innen unter Umständen noch 20 Jahre in einem Provisorium hausen sollen, ist nicht nur beschämend, sondern auch beinahe skandalös. Vielleicht sollte zur Abwechslung mal der zuständige Beigeordnete Krug selbst sein Büro gegen einen Containerbau eintauschen, um einen nachhaltigen Eindruck zu bekommen, was das wirklich tagtäglich bei 24-Stunden-Schichten an 365 Tagen und der Einhaltung von Ruhezeiten bei Arbeiten an höchster psych. Belastungsgrenze heißt. Und das in Zeiten von Fachkräftemangel. Die LH Magdeburg als Aufgabenträger des Rettungsdienstes ist dringend beraten, eine andere, eine echte und vor allem zeitnahe Lösung zu finden.

Oliver Müller                                                                                                        
Stadtrat

PM im PDF-Format