Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen

Liebe Magdeburger*innen, liebe Gäste,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage der Fraktion 
DIE LINKE im Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg.

Sie finden uns im Alten Rathaus, Alter Markt 6, Raum 342.

Telefon:  0391 / 540 22 70
Fax:         0391 / 540 25 29
E-Mail:    dielinke.fraktion@stadt.magdeburg.de

Aktuelles

„Nur Digitalisierung ist zu wenig – wir brauchen Wege um auch im Lockdown im Miteinander die Probleme der Menschen zu lösen!“

Ein erfolgreiches Event liegt hinter uns. Mit Teilnehmenden aus den Fachbereichen der Stadtverwaltung und freien Trägern der Familienhilfe, sozialen Arbeit sowie Bildung diskutierten die Fraktionsmitglieder am 21. September 2020 im Ratssaal über die Auswirkungen der Pandemie und des damit einhergehenden Lockdowns auf die unterschiedlichen Lebensbereiche von Magdeburger Familien.

Als Fazit fasst die Fraktionsvorsitzenden Jenny Schulz zusammen: „Es muss gelingen, nicht nur technisch die digitale Ausstattung für Familien, Schulen, Kitas, Verwaltung, Träger und all die anderen Bereiche zu verbessern, sondern es braucht eine Koordination und Abstimmung der verschiedenen Hilfesysteme unter eingeschränkten Bedingungen, sollte es zu einem erneuten Lockdown kommen. Die Verwaltung, die Träger der Hilfsangebote und die Bildungseinrichtungen müssen den Austausch und die verzahnte Arbeit gewährleisten können, damit die Hilfe tatsächlich dort ankommt, wo sie so dringend gebraucht wird.“

Volles (Rat)Haus: Fachtagung der Fraktion zum Thema Covid19-Pandemie und Magdeburger Familien

Pressemitteilungen


Jenny Schulz

„Nur Digitalisierung ist zu wenig – wir brauchen Wege um auch im Lockdown im Miteinander die Probleme der Menschen zu lösen!“

Auftaktevent nach der Sommerpause – eine Fachveranstaltung der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat der LH Magdeburg

Die Covid 19-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Magdeburger Familien

 

Ein erfolgreiches Event liegt hinter uns. Mit Teilnehmenden aus den Fachbereichen der Stadtverwaltung und freien Trägern der Familienhilfe, sozialen Arbeit sowie Bildung diskutierten die Fraktionsmitglieder am 21. September 2020 im Ratssaal über die Auswirkungen der Pandemie und des damit einhergehenden Lockdowns auf die unterschiedlichen Lebensbereiche von Magdeburger Familien.

Ein Ziel der Veranstaltung war es, konkrete Ansätze für die weitere kommunalpolitische Arbeit zu sammeln. Dies ist gelungen gerade durch intensive Diskussionen in der Gruppenarbeit der Thementische. Es wurde klar, dass neben einigen positiven Begleiterscheinungen der Pandemie, wie die freie Arbeitszeitgestaltung in einigen Bereichen oder zeitweise weniger bürokratische Verfahrensweisen, die Pandemie jene Schwachstellen deutlich hervorvortreten lässt, die vorher bereits bestanden und die es zwingend anzugehen gilt. Die Eindämmungsmaßnahmen treffen vor allem Menschen in prekären Lebenslagen, gerade Familien und Kinder mit Barrieren in den Bildungsverläufen erleben zusätzliche Hindernisse sowie Kinder und Jugendliche haben keine eigene Stimme bei Entscheidungen die ihre Lebensverhältnisse betreffen.

Als Fazit fasst die Fraktionsvorsitzenden Jenny Schulz zusammen: „Es muss gelingen, nicht nur technisch die digitale Ausstattung für Familien, Schulen, Kitas, Verwaltung, Träger und all die anderen Bereiche zu verbessern, sondern es braucht eine Koordination und Abstimmung der verschiedenen Hilfesysteme unter eingeschränkten Bedingungen, sollte es zu einem erneuten Lockdown kommen. Die Verwaltung, die Träger der Hilfsangebote und die Bildungseinrichtungen müssen den Austausch und die verzahnte Arbeit gewährleisten können, damit die Hilfe tatsächlich dort ankommt, wo sie so dringend gebraucht wird.“

Die Fraktion DIE LINKE bedankt sich bei allen Teilnehmenden für ihr Engagement und den Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung.

 

Jenny Schulz
Fraktionsvorsitzende


Fraktionstermine

Nächste Fraktionssitzung am 19.10.2020, ab 17 Uhr im Rathaus

DIE LINKE will's wissen!


Jenny Schulz

„Nur Digitalisierung ist zu wenig – wir brauchen Wege um auch im Lockdown im Miteinander die Probleme der Menschen zu lösen!“

Auftaktevent nach der Sommerpause – eine Fachveranstaltung der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat der LH Magdeburg

Die Covid 19-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Magdeburger Familien

 

Ein erfolgreiches Event liegt hinter uns. Mit Teilnehmenden aus den Fachbereichen der Stadtverwaltung und freien Trägern der Familienhilfe, sozialen Arbeit sowie Bildung diskutierten die Fraktionsmitglieder am 21. September 2020 im Ratssaal über die Auswirkungen der Pandemie und des damit einhergehenden Lockdowns auf die unterschiedlichen Lebensbereiche von Magdeburger Familien.

Ein Ziel der Veranstaltung war es, konkrete Ansätze für die weitere kommunalpolitische Arbeit zu sammeln. Dies ist gelungen gerade durch intensive Diskussionen in der Gruppenarbeit der Thementische. Es wurde klar, dass neben einigen positiven Begleiterscheinungen der Pandemie, wie die freie Arbeitszeitgestaltung in einigen Bereichen oder zeitweise weniger bürokratische Verfahrensweisen, die Pandemie jene Schwachstellen deutlich hervorvortreten lässt, die vorher bereits bestanden und die es zwingend anzugehen gilt. Die Eindämmungsmaßnahmen treffen vor allem Menschen in prekären Lebenslagen, gerade Familien und Kinder mit Barrieren in den Bildungsverläufen erleben zusätzliche Hindernisse sowie Kinder und Jugendliche haben keine eigene Stimme bei Entscheidungen die ihre Lebensverhältnisse betreffen.

Als Fazit fasst die Fraktionsvorsitzenden Jenny Schulz zusammen: „Es muss gelingen, nicht nur technisch die digitale Ausstattung für Familien, Schulen, Kitas, Verwaltung, Träger und all die anderen Bereiche zu verbessern, sondern es braucht eine Koordination und Abstimmung der verschiedenen Hilfesysteme unter eingeschränkten Bedingungen, sollte es zu einem erneuten Lockdown kommen. Die Verwaltung, die Träger der Hilfsangebote und die Bildungseinrichtungen müssen den Austausch und die verzahnte Arbeit gewährleisten können, damit die Hilfe tatsächlich dort ankommt, wo sie so dringend gebraucht wird.“

Die Fraktion DIE LINKE bedankt sich bei allen Teilnehmenden für ihr Engagement und den Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung.

 

Jenny Schulz
Fraktionsvorsitzende

Nächste Stadtratssitzung am 05.11.2020.

Sitzungskalender

Infoblatt "Aus dem Stadtrat"

Ausgabe: September 2020