Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Regina Frömert

Städtisches Grün als Lebensraum für Bestäubersinsekten

Interfraktioneller Antrag zur Stadtratsberatung am 10. September 2009

Der Stadtrat möge beschließen:
Der OB wird beauftragt zu prüfen, ob und welche (Brach-)Flächen in der LH Magdeburg für die
artenreiche Ansaat mit speziellem Saatgut für Pflanzengemeinschaften vorgesehen werden
können, die neben einer das Stadtbild bereichernden Begrünung auch pflegetechnisch
anspruchslos sind.

Der Antrag wird in den Ausschuss Umwelt und Energie und in den Betriebsausschuss
Stadtgarten und Friedhöfe verwiesen.

Begründung:
Auf dem 17. Landschaftstag, 12. September 2009, wurde im Themenkomplex Städtisches Grün
als Lebensraum für Bestäuberinsekten u.a. auf neueste Entwicklungen im Bereich der
Saatgutgewinnung zum Zwecke der temporären und pflegeextensiven Begrünung (bspw. max. 1
Mahd innerhalb von 5 Jahren) verwiesen. Diese auch für die LH Magdeburg nutzbar zu machen
und damit gleichzeitig einen Beitrag zur allgemeinen Artenvielfalt – insbesondere auch der
Stärkung der Bienenpopulation – im Stadtraum zu leisten, ist Ziel dieses interfraktionellen
Antrages.

Gunter Schindehütte
Fraktion CDU/BfM

Regina Frömert
DIE LINKE. Fraktion

A0183/09 Städtisches Grün als Lebensraum für Bestäubersinsekten
S0339/09 Stellungnahme


Adobe InDesign CS5 (7.0)

Kommunalwahlprogramm DIE LINKE Magdeburg