Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nadja Lösch, René Hempel

Schallschutzwand für den Jugendtreff Hallenhausen

Antrag zur Stadtratssitzung am 4. November 2021

Der Stadtrat möge beschließen:

Der selbstverwaltete kommunale Jugendtreff Hallenhausen erhält eine Schallschutzwand auf dem Grundstück der Stadt. Diese Schallschutzwand soll mind. 3,5m hoch sein und auf Seiten des Jugendtreffs auch als Graffitiwand nutzbar sein.

 

Begründung

Das Grundstück der Stadt, auf welchem sich der gut frequentierte Jugendtreff Hallenhausen befindet, grenzt an drei Seiten an privates Eigentum. Auf der Seite zu den Einfamilienhäusern (siehe Skizze) ist eine Schallschutzwand von Bedarf, um die gegenseitige Rücksichtnahme zu unterstützen. Die jungen Menschen in Hallenhausen sind sehr verantwortungsbewusst und halten sich an zeitliche Vorgaben. Jedoch ist ein nachmittägliches Ballspiel (bspw. Basketballspiel) sehr Geräusch intensiv, so dass beide Seiten Interesse haben, dies gedämpfter zu ermöglichen. Gleichzeitig wünschen sich die jungen Menschen eine legale Wand zum Sprayen. Diese beiden Faktoren zusammen sind eine Angebotserweiterung für den Jugendtreff der Stadt.

 

Nadja Lösch und René Hempel
Fraktionsvorsitzende

A0211/21 Schallschutzwand für den Jugendtreff Hallenhausen
Anlage zum Antrag: Skizze
-> in die Ausschüsse verwiesen


Adobe InDesign CS5 (7.0)

Kommunalwahlprogramm DIE LINKE Magdeburg