Neujahrsempfang der Stadtratsfraktion

Am 14. Januar lud die Fraktion DIE LINKE/future! zu einem Neujahrsauftakt in Form eines Bürger/innen-Empfangs ins Rathaus ein. Nach einer Begrüßung durch den Fraktionsvorsitzenden, Stadtrat Oliver Müller, sprach auch die Stadtvorsitzende der Partei DIE LINKE, Gritt Kumar, ein paar Worte und appellierte an alle Gäste, die kommende Kommunal- und Europwahl wahr und ernst zu nehmen.
Der feierliche Rahmen ermöglichte es den Fraktionsmitgliedern ein erstes Mal im neuen Jahr mit Vertretern der Stadtverwaltung, verschiedener Organisationen und Vereine sowie mit anderen interessierten EinwohnerInnen ins Gespräch zu kommen.

 

Fraktionstermine

Fraktionssitzung im Beratungsraum der

Fraktionsgeschäftstelle, Altes Rathaus,

Alter Markt 6, Raum 340:

Montag 21.01.2018, 17:00 Uhr

 

Stadtratsberatungen im Rathaus, Ratssaal:

Donnerstag, 24.01.2019, 14:00 Uhr

Sitzungskalender Monat Januar

 

 

Die Rede zum Haushaltsplan der Stadt für 2019

Am 10. Dezember trafen sich die Stadträte der Landeshauptstadt Magdeburg zur wichtigsten Debatte im Jahr: Dem Haushaltsplan für 2019.

Anbei die Rede unseres finanzpolitischen Sprechers Chris Scheunchen

Stadtrat Chris Scheunchen während der Debatte zum Haushaltsplan für 2019
 

Infoblatt "Aus dem Stadtrat"

Ausgabe: November 2018

 
Willkommen

Liebe Magdeburgerinnen und Magdeburger, liebe Gäste,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage der Fraktion 
DIE LINKE/future! im Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg.

Sie finden uns im Alten Rathaus, Alter Markt 6, Raum 342.

Telefon:  0391 / 540 22 26
Fax:       0391 / 540 25 29
E-Mail: dielinke.fraktion@stadt.magdeburg.de

Aktuelles aus der Stadtpolitik
Der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises, Stephan Hoenen, spricht ein Gebet zur Gedenkveranstaltung auf dem Westfriedhof
Blick vom Rathausbalkon auf die Teilnehmer an der Eröffnungsveranstaltung der Aktionswoche „Eine Stadt für Alle – Weltoffenes Magdeburg“

Friedliches Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt

An 16. Januar war auch die Fraktion DIE LINKE/future! bei der alljährlichen Gedenkveranstaltung anlässlich der Zerstörung Magdeburgs auf dem Westfriedhof vertreten.
Bei dem Bombardement am 16. Januar 1945 wurden viele MagdebrugerInnen verletzt und getötet. Die Stadtverwaltung ruft in jedem Jahr an diesem Tag dazu auf, den Toten zu gedenken und diesen schwarzen Tag der Stadtgeschichte somit niemals zu vergessen.
Um 15 Uhr starteten auch Vertreter der Fraktion DIE LINKE/future! den Schweigemarsch zur Gedenkstätte des Luftangriffs vor 74 Jahren.
Am selben Abend fand außerdem eine weitere Gedenkveranstaltung direkt vor dem Alten Rathaus statt. Ab 17 Uhr trafen sich viele BürgerInnen (darunter ebenfalls auch Vertreter der Fraktion DIE LINKE/future!) um mit dem Gesang verschiedener Friedenslieder die Aktionswoche „Eine Stadt für Alle – Weltoffenes Magdeburg“ zu eröffnen.

Aktuelle Pressemitteilungen

11.12.2018

Das hässliche Gesicht der Hartz-IV-Parteien: Keine Ausweitung der Anspruchsberechtigung für den Magdeburger Sozialpass

Während der Oberbürgermeister sich von CDU und SPD für den beschlossenen Haushalt loben lässt, gibt es für die ärmsten Bürger*innen der Stadt keine Verbesserungen im nächsten Jahr. Bei einem Rekordetat von fast 877 Millionen Euro lehnten die Stadtratsmitglieder von CDU und SPD es in der Stadtratssitzung ab, dass ab dem 1. Januar 2019 deutlich mehr Magdeburger*innen die Vorteile des Magdeburger Sozialpasses in Anspruch nehmen können. [...]

Zur PM

René Hempel

30.10.2018

Mobilität für alle jungen Menschen ermöglichen!

Mit dem einstimmigen Beschluss der Rostocker Bürgerschaft, dass grundsätzlich alle Kinder und Jugendlichen ab 2020 in der Hansestadt Rostock kostenfrei fahren dürfen, wurde eine bundesweite Debatte zum Thema Mobilität von jungen Menschen ausgelöst. In anderen Städten auch in Sachsen-Anhalt gibt es Vorstellungen und Ankündigungen dies umzusetzen, im Landkreis Mansfeld-Südharz gibt es bereits ein ähnliches Ticket. [...]

Zur PM

 

 

Oliver Müller

16.10.2018

Mehr Gerechtigkeit wagen! Wir machen weiter Druck, die Anspruchsberechtigung für den Magdeburger Sozialpass auszuweiten

Mit dem Magdeburg-Pass werden seit Jahren einkommensschwache Bürger*innen unterstützt und die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gefördert. Mit dem Pass gibt es die Befreiung vom Kostenbeitrag für Krippen, Horte und Kindergärten sowie Vergünstigungen im öffentlichen Personennahverkehr. [...]

Zur PM