Im Gedenken an Hilmar Schoenberner

Uns erreichte die schreckliche Nachricht, dass unser Fraktionsmitglied und langjähriger Genosse und Stadtrat Hilmar Schoenberner (geb. am 20.1.1947) am letzten Wochenende (5./6.4.2014) während seines Urlaubs auf Kuba verstorben ist.

Wir sind fassungslos und trauern um Hilmar Schoenberner, unserem aufrichtigen und treuen Weggefährten und aktiven Mitglied im Bund der Antifaschisten (VVN-BdA).

Unsere Gedanken gehen in dieser schweren Zeit insbesondere an seine Familie.
Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und ihn im Herzen tragen.
 
Die LINKE. Stadtverband Magdeburg und Fraktion DIE LINKE/Menschenrechte, Tier- und Naturschutz

 

Zu den kommunalpolitischen Leitlinien

 

Termine Magdeburg

20. April 2014 - 20. Oktober 2014 | 1 Einträge gefunden
Ostermarsch "Ziehe niemals in den Krieg!"
21. April 2014 09:00 - 16:00
Ostermarsch 2014 und 250. Friedensweg der Bürgerinitiative OFFENe HEIDe Ziehe niemals in den Krieg!...
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/
21. April 2014
Am Ostermarsch teilnehmen!

Ostermarsch 2014 und 250. Friedensweg der Bürgerinitiative OFFENe HEIDe
Ziehe niemals in den Krieg! Ostermontag, 21.April 2014,
11:30 Uhr an der Schloßdomäne in 39326 Wolmirstedt

09 Uhr Fahrrad-Tour ab Alter Markt, Magdeburg
10 Uhr Autokorso  ab Domplatz, Magdeburg

Angesichts der Besorgnis um die sich verschärfende Situation in der Ukraine, wachsender Militarisierungsbestrebungen im Land und einer angekündigten Verstärkung weltweiter Bundeswehreinsätze steht der Ostermarsch 2014 in Wolmirstedt unter dem Motto
„Ziehe niemals in den Krieg!“, denn Krieg kann keine Probleme lösen und darf kein Mittel der Politik sein. Der Stadtvorstand der Partei DIE LINKE. Magdeburg unterstützt das Anliegen des Ostermarsches und ruft zur Teilnahme auf.

Aus dem Programm in Wolmirstedt:
11:30 Uhr nach der Begrüßung Ostermarsch durch Wolmirstedt
14:00 Uhr Konzert mit dem politischen Liedermacher „Klaus der Geiger“,
der seit 40 Jahren mit seiner Violine gegen Atomkraft und Kriege kämpft.
Moderation: Lars Johansen
14:30 Uhr Kundgebung „Ziehe niemals in den Krieg!“

Weitere Details zum Inhalt und Ablauf


Die Aufstellung unserer Kandidat_innen ist erfolgt
Die Kandidat_innen der Partei DIE LINKE Magdeburg

Seit dem 13.März 2014 stehen unsere Kandidat_innen für die Kommunalwahlen am 25.Mai fest. 30 Parteimitglieder und Sympathisant_innen kandidieren auf unseren Listen und wollen sich in den Stadtrat einbringen, um linke Politik im Stadtrat zu vertreten. Dafür haben wir mit unserem bereits beschlossenen Wahlprogramm einen wichtigen Grundstein gesetzt. Hier könnt ihr euch im Einzelnen über die Wahlbereiche und Kandidat_innen informieren.

Entwurf zum Kommunalwahlprogramm

In den nächsten Wochen wird DIE LINKE. Magdeburg über den Entwurf zum Kommunalwahlprogramm diskutieren und beraten. Auf den im März stattfindenden Parteitagen und Versammlungen soll dieses dann verabschiedet bzw. beschlossen werden. Auch in den kommenden Jahren wollen wir Magdeburg zu einer ökologischen und sozial gerechteren Stadt machen. Denn es gilt: Auch kommunal 100% sozial.

Hier geht es zu den Arbeitsmaterialien

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Am Mahnmal zum Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers "Magda" in Magdeburg-Rothensee legte Rosemarie Hein gemeinsam mit Mitgliedern des Stadtvorstandes der LINKEN und Mitgliedern des Stadtrates der Fraktion DIE LINKE./ Menschenrechte, Tier-und Naturschutz einen Kranz nieder.
Damit beteiligte sie sich an der Veranstaltung des Oberbürgermeisters Dr. Lutz Trümper und des Landes Sachsen-Anhalt anlässlich des bundesweiten Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus und des Internationalen Holocaustgedenktages, an der auch Vertreter der politischen Parteien, der Jüdischen Gemeinde sowie der Evangelischen und Katholischen Kirche teilnahmen.

Für ein soziales, demokratisches und friedliches Europa

Entwurf des Euopawahlprogrammes vorgestellt

Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, haben am 09.12.2013 auf einer Pressekonferenz im Berliner Karl-Liebknecht-Haus den vom Parteivorstand beschlossenen Entwurf für das Europawahlprogramm der LINKEN vorgestellt. Das Europawahlprogramm der LINKEN wird am 15. und 16. Februar 2014 vom Hamburger Bundesparteitag beraten und beschlossen. Hier geht es zum Entwurf des Parteivorstandes

Jede Unterschrift zählt! Unterstützung für die ePetition gegen Hartz IV

DIE LINKE sammelt weiterhin Unterschriften zur Unterstützung einer Petition von Inge Hannemann zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen bei Hartz IV und Sozialhilfe. Inge Hannemann wurde von ihren Tätigkeit im Jobcenter Hamburg beurlaubt, weil sie sich gegen Sanktionen von Hartz-IV-Beziehenden auflehnt. Die Petition von Inge Hannemann pocht auf das Grundrecht eines soziokulturellen Existenzminimums, die große Koalition verweigert es. Bis zum 18. Dezember 2013 müssen 50.000 Mitzeichnungen erreicht werden, damit der "offene Strafvollzug Hartz IV" endlich auch in einer Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags öffentlich skandalisiert werden kann.